Lebensdauer eines Smartphones

Kratzer und Risse im iPhone 8 stehen einer langen Verwendungsdauer nicht im Wege

Wer das iPhone 8 bereits zu dessen Erscheinungsdatum im September 2017 erworben hat, wird selbst festgestellt haben, dass sich dieses eigentlich immer in der unmittelbaren Nähe befindet. Von einem schnellen Blick auf die eigenen Lieblingsapps bis zum Schreiben von Nachrichten mit Familie und Freunden ist das Apple iPhone den gesamten Tag über im Dauereinsatz. Trotz der Verwendung von Schutzhüllen und einem vorsichtigen Umgang mit den Geräten lassen sich Kratzer oder auch Risse nicht immer zu 100 % vermeiden. Die geschlossene Hülle eines iPhones dient natürlich nicht nur optischen Zwecken, sondern verfügt auch im Alltag über einige Vorteile. Während des Regens auf das iPhone 8 zu blicken oder Straßenkarten aufzurufen wäre nicht so leicht, wenn hierbei Feuchtigkeit in das Innere der Geräte eindringen würde. Spätestens beim nächsten Aufladen würde das Mobiltelefon ernsten Schaden nehmen. Damit es erst gar nicht so weit kommt und das iPhone für viele Jahre im Einsatz ist, empfiehlt es sich bei tieferen Rissen schnell die Hilfe eines Experten in Anspruch zu nehmen, bevor sich auch diesem simplen Mangel ein ernsthafter Defekt entwickelt.

Die Reparatur des iPhone 8 liegt auch bei unabhängigen Apple Werkstätten in den besten Händen

Obwohl Apple natürlich die Reparatur der eigenen Produkte anbietet, stellt dieses Angebot in Anspruch zu nehmen nicht unbedingt die beste Wahl dar. Tritt während der Garantiezeit ein Defekt auf, der nicht auf eigenes Verschulden zurückzuführen ist, sollte zuerst Apple kontaktiert werden, da hier die Möglichkeit einer kostenlosen Reparatur besteht. Anders verhält es sich, sobald die Garantie abgelaufen ist oder der Schaden auf eine eigene Unachtsamkeit zurückzuführen ist. Zwar repariert der Hersteller auch diese Geräte, wobei die Preise und die Zeiten, die für die Reparatur veranschlagt werden nicht immer den Vorstellungen der Besitzer entsprechen. Daher ist es sinnvoll Alternativen in Betracht zu ziehen. In diese Kategorie fallen auch alle unabhängigen Apple Werkstätten. In diesen arbeiten Mitarbeiter mit identischen Qualifikationen und Erfahrungswerten. Da die Inhaber keinen Vorgaben zur Preisgestaltung unterliegen werden die Arbeiten oftmals günstiger angeboten. Lokale Anbieter mit Werkstatt in der eigenen Stadt sind zudem leicht erreichbar, wodurch das Einsenden der iPhones entfällt.

Nicht jeder Defekt macht den Kauf eines neuen iPhones erforderlich

Einige Defekte sehen auf den ersten Blick wie das sichere Ende für das iPhone 8 aus. Hierzu gehört ein stark zersplittertes Display ebenso wie Wasserschäden oder ein Bildschirm, der ganz plötzlich Schwarz bleibt. Mit der notwendigen Erfahrung und den erforderlichen Werkzeugen, stellen Apple Reparaturdienste dagegen immer wieder unter Beweis, dass der Weg zum nächsten Elektronikmarkt zum Kauf eines neuen iPhone Modells ruhig noch einige Jahre warten kann. Besitzer, die sich bisher noch nie für eine Reparatur entschieden haben, sollten speziell nach Werkstätten Ausschau halten, die Diagnosen anbieten. Noch vor der eigentlichen Reparatur wird zunächst der Schaden begutachtet und für den Kunden ganz konkret anhand der vorliegenden Defekte ein Kostenvoranschlag erstellt. Liegt dieser über den aktuellen finanziellen Möglichkeiten oder übersteigt den Restwert des Mobiltelefons, ist es legitim das iPhone wieder abzuholen und nur für die entstandenen Kosten der Diagnose aufzukommen. Unabhängige Anbieter sind somit weder in der Qualifikation noch dem gebotenen Service mit Einschränkungen verbunden. Das macht es einfach für die nächste Apple Reparatur in Berlin z. B., diesen Anbietern den Vorzug zu geben.